Wir verbinden Menschen

Wir helfen, Kunden­beziehungen zu schaffen, wachsen zu lassen und zu pflegen. Dabei setzen wir auf innovatives digitales Design und intuitive Benutzer­erfahrungen als Bindeglied zwischen Unternehmen und Kunde.

Was machen wir eigentlich?

Das ist eine Frage, mit der wir uns selbst intensiv beschäftigt haben. Was machen wir denn eigentlich? Machen wir Webseiten? Ja, sehr häufig sogar. Machen wir Apps und andere digitale Produkte? Ja, auch das machen wir regelmäßig. Kreieren wir Marken und Unternehmensidentitäten? Na klar, das machen wir auch.

Aber um ehrlich zu sein erklärt das unsere Arbeit auch nicht wirklich.

Denn wenn man alles vereint und auf den Punkt bringen will, wird klar, wir erschaffen Beziehungen. Wir helfen unseren Kunden eine bessere Bindung zu ihren Kunden oder ihren Nutzern zu schaffen, wachsen zu lassen und zu pflegen.

Wir stellen uns die Frage, was macht einige Marken und Produkte so besonders? Was macht sie so außergewöhnlich, dass Menschen immer wieder mit ihnen interagieren, über sie sprechen oder sie nutzen?

Wenn du mit uns bei yugen arbeitest, beginnen wir stets mit einem persönlichen Gespräch, in dem wir gemeinsam herausfinden, wer du bist und worum es bei deinem Projekt wirklich geht. Erst dann beginnen wir mit der Arbeit: Wir schlagen eine Markenstrategie vor, die deine Geschichte erzählt und dein Produkt oder Dienstleistung präsentiert. Wir helfen dir, deine Marke so zu formen, dass deine Kunden und Nutzer davon profitieren. Dabei setzen wir uns zum Ziel, digitale Erfahrungen zu schaffen, die Menschen nachhaltig bereichern sollen.

Wir machen digitale Produkte praktisch und schön.

Okay, nun ist die Welt an einem Punkt angekommen, an dem Technologie und Digitalität im Herzen eines jeden modernen Unternehmens stehen. So sieht die aktuelle Situation aus. Und soweit wir das sehen, wird sich das nicht ändern.

Wir machen uns zum Beruf, diese Digitalität humaner zu gestalten. Wir wollen digitale Produkte erschaffen, die das Leben von Menschen bereichern oder die eine Interaktion zwischen Menschen erleichtern. Produkte, die einen gesellschaftlichen Mehrwert darstellen. Produkte, die Momente der Freude, Überraschung oder gar Begeisterung hervorrufen. Wir machen also Produkte, die praktisch und schön zugleich sind.

Zusammengefasst, kreieren wir bei yugen digitale Produkte, die gegenseitig zufriedenstellende Beziehungen erschaffen, die mit jeder Interaktion wachsen können.

Wir erschaffen digitale Marken in der echten Welt.

Was ist denn nun Branding? Ist es dein Logo? Die Farben? Schriftarten? Ist es wie dein Unternehmen mit Kunden umgeht? Oder wie der Kunde mit deinem Produkt interagiert? Alles zusammen? Oder gar mehr?

Viele Fragen. Die Antwort ist simpel und doch komplex. Deine Marke sind die Emotionen, die Menschen erfahren wenn sie an dich denken. Und Emotionen zu erschaffen ist harte Arbeit.

Hier beginnt alles. Deine Marke sollte einzigartig sein, sie sollte die richtigen Geschichten erzählen und die richtigen Verbindungen kreieren.

Wir erschaffen also Marken, die in der Digitalität beheimatet sind, aber ebenso in der echten Welt agieren, wo deine Kunden leben.

Wir kreieren digitale Erfahrungen, die Technologie nutzen, um Emotionen zu wecken.

Du hast es bis zum letzten Abschnitt geschafft? Nicht schlecht. An diesem Punkt erzählen wir dir, dass wir “digitale Erfahrungen” machen und wo du uns fragst, was das überhaupt ist. Um ehrlich zu sein, umgreift der Begriff so ziemlich alles.

Eine digitale Erfahrung kann eine Webseite sein. Zum Beispiel eine ganz gewöhnliche Webseite, die dein Unternehmen präsentiert, mit einer “Über uns”-Seite, vielleicht noch einer Infoseite über deine Leistungen. In etwa wie die Seite auf der du dich im Augenblick bewegst.

Es könnte aber auch ein wenig mehr experimentell sein. Es könnte ein Spiel sein oder eine App. Diese könnte sich im Browser befinden, auf dem Smartphone oder auf dem Fernseher. Oder es könnte auch in der reellen Welt sein. Möglicherweise ein Plakat an der nächsten Dönerbude.

Es ist nicht wirklich wichtig. Im Grunde sind wir zur Stelle, sobald es sich um die Verbindung zwischen Digitalität und dessen Erfahrungen dreht.

Naja, genug von uns erzählt. Wie geht es dir so?